Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

4:1 in Almersbach

Veröffentlicht am von AH Berod Wahlrod

Es ist in den letzten Jahren nicht wirklich eine Überraschung, wenn wir in Almersbach gewinnen. Und so war es auch am Samstag, selbst mit den Lautzerter Trikots.

Für einen klaren und verdienten Sieg reichte uns am Samstag auch eine eher durchschnittliche Leistung. Unseren Gegnern gelang es jeweils nur für die ersten gut 10 Minuten jeder Halbzeit, das Spiel offen zu gestalten und sich auch mit einigen gelungenen Spielzügen Chancen zu erarbeiten, Danach war aber dann Schluss mit lustig. Bei sommerlichen Temperaturen setzte sich die eindeutig physisch stärkere Mannschaft durch. Wir waren schneller, besser in den Zweikämpfen und konzentrierter bei der Sache – außer im Abschluss. Die Tore fielen weniger aus unserer allgemeinen Feldüberlegenheit, sondern dann, wenn es mal schnell ging. Dann war eine an sich gut sortierte Abwehr überfordert. Zur Halbzeit stand es „nur“ 1: 0 für uns dank Dirk und des Almerbacher Keepers, der sich mit einigen schönen Paraden auszeichnen konnte. Auch beim 2 : 0 zu Beginn der 2. Halbzeit durch Janni ging es schnell, das 3 : 0 durch Icke nach einem missglückten Abschlag und einer nicht sehr weiterführenden Diskussion der Almersbacher untereinander war ein Geschenk, das man natürlich nicht ausschlagen darf, der Anschlusstreffer nach einem Freistoß ebenso, da wir noch mit dem Schiedsrichter mit Mauerstellen beschäftigt waren. Der letzte Treffer unsererseits durch Billy stellte dann den alten Abstand wieder her.

Positiv zu vermerken ist, dass auch die zahlreichen Ein- und Auswechslungen keinen „Bruch“ im Spiel zur Folge hatten.

Kommentiere diesen Post

Rainer 05/20/2014 09:57

Da hat der Jürgen recht, wir haben da ja auch schon mal so eine richtige "Klatsche" bekommen. Sorry für die Wortwahl unserer Redaktion.

Jürgen 05/20/2014 09:25

Also das wir verloren haben ist ok. Aber das es keine Überraschung ist, dass finde ich ein wenig hochnäsig. Hochmut kommt vor dem Fall.