Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Siegtal - AH 3:6

Veröffentlicht am von AH Berod Wahlrod

Am Samstag kam es zum zweiten Aufeinandertreffen auf dem schönen Rasenplatz in Opperzau mit der AH von Siegtal. Die gegnerische Mannschaft war gegenüber dem Hinspiel erheblich schwächer besetzt, jedoch hatten wir alles andere als einen guten Tag.
Bei der gesamten Mannschaft war der Wurm drinne, was sich vor allem in einer extrem hohen Fehlpass-Quote äußerte, an der sich alle unsere Spieler zunächst tatkräftig beteiligten.
Zunächst "half" uns jedoch die Siegtaler Abwehr nach einer hohen Flanke in den Strafraum mit einem Kopfball-Eigentor zum 1:0
Das 1:1 für Siegtal war eher eine Folge unserer Unzulänglichkeit, denn der Stärke des Gegner geschuldet.
Nach einer eigentlich schon geklärten Situation in unserem Strafraum, schafften es zwei unsere Abwehrspieler unseren Keeper Axel zu überraschen und den einzigen gegnerischen Stürmer den Ball zu überlassen, der keine Mühe hatte das leere Tor zu treffen.
Auch dem 1:2 gingen individuelle Fehler im Defensiv-Verhalten voraus, so dass auch der schwächste Gegner Tore schiessen kann.
Immer hin wurde unser Spiel in der letzten viertel Stunde der 1. Halbzeit etwas besser, so dass sich auch vermehrt Torchance einstellten.
So gelang Rainer Dineiger mit einem schönen, für den Torwart verdeckten Schuss der Ausgleich. Wenig später wäre im fast sogar noch vor der Pause die Führung gelungen, die Latte verhinderte dies aber noch einem Schuß von der Strafraumgrenze.
In der Pause waren wir uns einig: Es kann nur besser werden und wurde es auch. Was sicher primär an dem diesmal schwachen Gegner lag.
Die Fehlpassquote sank und wir kamen immer öfter zu guten Chancen. Nach einer schönen Kombination verpasste im ersten Anlauf Rainer Dineiger noch den eigentlich sicheren Führung-Treffer, der Torwart konnte den Ball aber nur noch abprallen lassen, so dass Sven (Horst) Müller im Nachschuss nur noch einschieben musste.
Nach einer Ecke von der linken Seite, getreten von Rainer Dineiger, hatte Eckhard Biel keine Mühe dem Ball im fünf Meter-Raum mit dem Kopf zum 4:2 versenken.
Nach einer schönen Flanke von links durch Rainer Dineiger erzielte Sven (Horst) Müller mit dem Kopf das 5:2, damit war das Spiel endgültig entschieden.
Den Schlußpunkt für uns zum 6:2 setzte Eckard Biel, diesmal nach einem Fehler der gegnerischen Abwehr, die den Ball vertändelten und unser Stürmer den Ball nur noch ins leere Tor schieben brauchte.
In der Schlußminute patzte dann unser Keeper Axel noch. Nach einem eher harmlosen Flankenball auf's Tor, klatsche er den Ball dem Gegner vor die Füße, der sich mit dem 3:6 bedankte.
Das Ergebnis war sicher über das Spiel betrachtet auch in der Höhe verdient und hätte leicht noch höher ausfallen können, dass war aber gegen diesen Gegner, der in der zweiten Halbzeit auch konditionell stark nach ließ, an diesem Tag auch keine große Leistung.
Gegen Selters werden wir uns erheblich steigen müssen.

Kommentiere diesen Post