Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

2:4 gegen Urbach

Veröffentlicht am von AH Berod Wahlrod

Auch das vierte Spiel in Folge konnte nicht gewonnen werden. Angelockt von der Präsentation unserer neuen Trikots hatten sich 19 (neunzehn) Spieler am Mittwoch Abend in Berod eingefunden. Wenn man bedenkt, dass Mittwochs zum Training um die 10 Spieler anwesend sind muss man sich fragen warum nicht immer so viele da sind. Der breite Kader nützte uns aber nichts um das Spiel gegen Urbach zu gewinnen. Denn gerade die verletzungsbedingten Ausfälle von Sven Lichtenthäler, Eckhard Biehl und Mike Keeler sind zur Zeit nicht zu kompensieren.

Am Anfang des Spiels konnten wir noch gut mithalten und kamen zu ein paar Chancen die aber unkonzentriert vergeben wurden. Wie einfach es zur Zeit ist gegen uns zu spielen zeigte dann Urbach in der zehnten Minute. Obwohl noch vor dem Spiel darüber gesprochen wurde dem Gästespieler Stefan Frauzem keine großen Freiräume zu lassen kam dieser, nach einem unnötigen Ballverlust in der Abwehr, zu seiner ersten Torchance die er dann auch Eiskalt ausnutzte. Etwas glücklich viel dann kurze Zeit später der Ausgleich als nach einer Flanke von rechts ein Gästespieler den Ball ins eigene Tor beförderte. Aber auch dadurch ließ sich Urbach nicht beeindrucken und ging kurz vor der Pause wieder in Führung. Nach einem Einwurf wurde mit zwei Pässen unsere Abwehr ausgespielt und so brauchte ein Gästespieler aus kurzer Distanz nur noch den Kopf hinzuhalten um das 2:1 zu erzielen. Nach dem Wechsel erhöhte Urbach nach wieder einer schönen Einzelaktion von Stefan Frauzem auf 3:1. Wir wechselten unsere Mannschaft jetzt kräftig durch und so stimmte unsere Zuordnung in der gesamten Mannschaft nicht mehr. Ein schmeichelhafter Elfmeter, verwandelt durch Uli Christ, brachte uns zwar wieder auf 2:3 heran aber Urbach war in der zweiten Hälfte zu clever um das Spiel noch aus der Hand zu geben. So konnten sie kurz vor Schluss noch den verdienten 4:2 Siegtreffer schießen.

Kommentiere diesen Post

Dirk 08/27/2010 13:25


Ich kann Rainer nur absolut beipflichten:
Auch wenn wir das Thema sicher nicht so bierernst nehmen, wie eine Seniorenmannschaft im Ligabetrieb, so ist das mit der Trainingsbeteiligung doch verwunderlich und eigentlich sogar ärgerlich.
Leider musste ich auch schon die Erfahrung machen, dass ich den weiten Weg in den Ww gefahren bin und das Training dann mangels Beteiligung ausfiel. Sven kann auch ein Lied davon singen.
Das ist wenig kameradschaftlich und der Fitness (siehe unsere Erfolgsbilanz in den letzten Spielen) würde ein wenig mehr Training sicher auch nicht schaden.


Schliesslich möchte ja auch jeder (zu recht) beim Spiel zu seinen Einsatzzeiten kommen, dafür kann man sich dann auch mal im Training sehen lassen.