Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Frust und Spass am Wochenende

Veröffentlicht am von AH Berod Wahlrod

Am letzten Donnerstag trafen wir in Langenbach auf die Mannschaft von Weitefeld. Nach dem mal wieder viele Leute mit Abwesenheit glänzten konnten wir uns bei Basti, Bäumchen, David und Nico aus der 2. bedanken das wir überhaupt antreten konnten. Unser Gegner hatte schon eine klasse Mannschaft die uns vor allem im Mittelfeld haushoch überlegen war. Schon nach vier Minuten gerieten wir durch ein unglückliches Eigentor mit 0:1 in Rückstand. Wer aber jetzt dachte, dass wir hier ein Debakel erleben hatte sich getäuscht. Durch eine disziplinierte Spielweise machten wir es Weitefeld so schwer wie möglich gefährlich vor unser Tor zu kommen und sonst stand Basti hinten sicher im Gehäuse. Auf der anderen Seite versuchten wir immer wieder durch Konter ein wenig Entlastung zu bringen und so stand es dann nicht unverdient 1:1 als sich Nico über rechts durchsetzen konnte und den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei schoss. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabinen. Auch nach dem Wechsel war Weitefeld zwar die spielbestimmende Mannschaft aber wir versuchten durch Kampf dies zu kompensieren. Leider schafften sie dann doch noch den 2:1 Siegtreffer Mitte der 2. Halbzeit. Wir mussten dann unserem großen Laufpensum Tribut zollen und kamen zu keiner guten Chance mehr. Insgesammt muss man der Mannschaft aber großen Respekt aussprechen da jeder an diesem Tag alles gegeben hat.

Am Samstag waren wir dann zum „Teambuilding“ auf der 18-Loch Fußballgolfanlage in Königswinter. Eine super gelungene Veranstaltung die sehr viel Spaß gemacht hat. Zwar gab es bei jedem den ein oder anderen persönlichen Frust wenn er es nicht schaffte aus fünf Meter Entfernung an einem Hindernis vorbei zu schießen oder wenn man aus einem Meter Distanz den Ball nicht einlochte aber dies trug dann immer wieder zur Erheiterung der ganzen Truppe bei so dass wir an diesem Tag Muskelkater vom Lachen hatten. Tagesbester wurde nach fast vierstündigem Kampf, kurz vor Sonnenuntergang, Sven L. mit nur 108 Ballkontakten.

Schade, das so wenig dabei waren!

Am Samstag geht es dann zum letzten Spiel vor der Sommerpause nach Hamm.

Kommentiere diesen Post